Anzeige

Akku Rasenmäher sind auf dem Vormarsch. Die Unabhängigkeit von Steckdose und Kabel sowie der abgasfreie Betrieb sind nur einige der Argumente, die für einen akkubetriebenen Mäher sprechen.

Unsere Vergleichstabelle unterstützt Sie bei der Auswahl eines geeigneten Modells.

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr zu Einsatzgebieten, Technik und Herstellern von akkubetriebenen Mähern. Unsere Vergleichstabelle stellt die wichtigsten Funktionen und Eigenschaften der einzelnen Modelle übersichtlich gegenüber.

Akku-Rasenmäher sind bei vielen Gartenfreunden eine willkommene Alternative zu Benzinmähern und Elektromähern. Akkubetriebene Mäher eignen sich vor allem für kleinere bis mittlere Gartengrößen. Gegenüber den benzinbetriebenen Modellen, die verstärkt bei großen Rasenflächen zum Einsatz kommen, bieten sie eine ganze Reihe von Vorteilen.

Akkumodul AL-KO Comfort 34 LI

Moderne Akkumodule lassen sich leicht entnehmen und wiedereinsetzen.

Standard ist heutzutage ein abziehbarer Sicherheitsschlüssel, der einen unbefugten Start (z.B. durch Kinder) unterbindet.



Als Pluspunkte von Akkumähern im Vergleich zu ihren benzinbetriebenen Brüdern sind zu nennen:

  • Geräuschentwicklung:

    Akkumäher sind leiser als Benzin-Rasenmäher. Das schont sowohl die eigenen als auch die Nerven der Nachbarn. Auch in dicht besiedelten Gebieten (Stadt, Reihenhaus) können die Geräte bedenkenlos eingesetzt werden.

  • Relativ wartungsfrei:

    Es muss weder der Ölstand kontrolliert noch Öl nachgefüllt werden, ein Zündkerzenwechsel entfällt.

  • Geringes Gewicht:

    Ermöglicht das mühelose Tragen über Hindernisse (z.B. Treppen, Absätze) hinweg. Das geringe Gewicht sorgt zudem für eine gute Manövrierfähigkeit in verwinkelten Gärten.

  • Abgasfrei:

    Es werden keine gesundheitsgefährdenden Abgase produziert (ungetrübtes Frischluft-Erlebnis beim Mähen).

  • Bequemer Start per Startknopf:

    Der Motor des Akkumähers lässt sich bequem per Knopfdruck starten. Das kraftraubende Ziehen eines Zugseiles entfällt. Deshalb eignen sich akkubetriebene Mäher u.a. sehr gut für Frauen und ältere Menschen, die im Normalfall nicht ganz so kräftig sind.

Akkubetriebene Mäher teilen die oben beschriebenen Vorzüge mit ihren kabelgebundenen Brüdern, verfügen jedoch über einen entscheidenden Vorteil: Akkumäher arbeiten kabellos! Egal welche Drehungen und Wendungen Sie während des Mähens vollziehen, es ist kein lästiges Stromkabel aus dem Weg zu räumen. Auch die Entfernung zur nächsten Steckdose spielt keine Rolle mehr.

Alle verglichenen Akku Rasenmäher verwenden moderne Lithium-Ionen Akkus. Lithium-Ionen-Akkus verfügen über eine hohe Energiedichte und ein - im Vergleich zu traditionellen Blei-Akkus - geringes Gewicht. Im Schnitt sind Lithium-Ionen-Akkus 60% leichter und in ihren Abmessungen bis zu 50% kompakter als herkömmliche Akkus.

Aber nicht nur in Bezug auf das Gewicht sind moderne Lithium-Ionen-Akkus den traditionellen überlegen. Weitere Vorteile dieser Technologie sind:

Lithium Ionen Akku

Lithium-Ionen Akkus bieten vielen Vorteile gebenüber tradionellen Akkus.

Ihr geringes Gewicht sowie die kurzen Ladezeiten sprechen für den Einsatz in mobilen Gartengeräten.


Selbstverständlich möchten wir Ihnen die Nachteile von Akku-Rasenmähern nicht verschweigen, denn wo Licht ist, da ist bekanntlich auch Schatten:

  • Relativ hoher Preis:

    Der Preis eines akkubetriebenen Mähers ist gegenüber einem Elektro- oder Benzin-Rasenmäher vergleichsweise hoch.

  • Begrenzte Laufzeit:

    Die Kapazität des Akkus und damit auch die Laufzeit ist begrenzt. Deshalb sollte man bei einer Rasengröße von mehr als 120 qm über die Anschaffung eines Zweit-Akkus nachdenken.

  • Begrenzte Motorleistung:

    Ein modernern Akkumäher hinkt auch heutzutage noch in Punkto Leistung den benzinbetriebenen Kollegen hinterher. Vor allem bei feuchtem/hohem Gras sowie niedrigen Schnitthöhen kommen die Geräte an ihre Grenzen.

Hinweis:
Die Angaben der Hersteller hinsichtlich der mit einer Akkuladung machbaren Rasenfläche sind mit Vorsicht zu genießen. Analog zu den von Automobilherstellern angegebenen Kraftstoff-Verbrauchswerten, handelt es sich auch hier um Werte, die nur unter optimalen Bedingungen (trockenes nicht zu hohes Gras, keine hohe Grasdichte, normale Schnitthöhe) erzielbar sind.

36 Volt Akkupower

Die meisten Hersteller setzen heutzutage auf 36 Volt starke Lithium-Ionen Akkus.

Damit lässt sich auch höheres Gras mit einem Akku-Rasenmäher schneiden. Gegenüber einem benzinbetriebenen Mäher muss man jedoch Abstriche in der Leistung machen.


In Bezug auf die eigenen Anforderungen sollten Sie die Vor- und Nachteile der Akku-Technik gegeneinander sorgfältig abwiegen. Akkumäher sind eine saubere Alternative zu benzinbetriebenen Geräten, gegenüber Elektro-Rasenmähern spart man sich das lästige Hantieren mit dem Stromkabel. Dennoch sind sie nicht für jeden Einsatzzweck die optimale Wahl - dies gilt es zu berücksichtigen.

Wie bei vielen Familienunternehmen steckt im Namen der Firma AL-KO ein Hinweis auf ihren Gründer. In diesem Fall war es Alois Kober, der im Jahre 1931 mit einer kleinen Schlosserei im schwäbischen Großkötz bei Günzburg den Grundstein für die Firma legte.

Seitdem ist AL-KO enorm gewachsen und bietet neben den Bereichen Fahrzeugtechnik und Lufttechnik für den Gartenbereich alles, was man für die Pflege und Gestaltung dort benötigt: Rasenmäher, Laubsauger, Kettensägen, Schneefräsen oder Häcksler, alle diese Geräte bietet AL-KO in verschiedenen Varianten an, meist auch noch mit unterschiedlichen Antrieben (Benzin, Elektro, Akku).

Das deutsche Traditionsunternehmen Bosch besitzt ein breites Sortiment an modernen elektrischen Gartengeräten. Im Rahmen der Rotak Produktserie bietet das Unternehmen auch akkubetriebene Mäher an.

Die Bosch Rotak Akku-Rasenmäher zeichnen sich u.a. aus durch:

  • Kurze Ladezeiten der verwendeten Lithium-Ionen-Akkus.
  • Geringes Gewicht der Geräte.
  • Ergonomisches Design rücken- und gelenkschonend.
  • Energie-Rückgewinnung durch EEM (Efficient Energy Management).
  • Innovative Rasenkämme für eine saubere Kantenverarbeitung.

Auch bei Einhell ist der Akku-Rasenmäher eher ein Nischenprodukt, die Firma setzt ähnlich wie Wolf-Garten mehr auf Benzin- und Elektro-Rasenmäher. Wegen der 4 Stunden Ladezeit sollte man beim Rasenmähen möglichst immer einen Ersatzakku dabei haben, falls die Rasenfläche größer ist als die von Einhell angegebene Maximalfläche.

Die Firma Güde hat ihren Firmensitz in Wolpertshausen in der Nähe von Schwäbisch Hall, verfügt aber über Produktionsstätten in der ganzen Welt. Güde ist vor allem auf das Heim- und Handwerker-Segment fokussiert.

Im Bereich der Gartentechnik bietet das Unternehmen ein umfangreiches Sortiment an Rasenmähern, Laubsaugern, Häckslern, Trimmern, Heckenscheren und weiteren motorisierten Gartenhelfern. Das Rasenmäher-Segment unterteilt sich bei Güde in Benzin-, Elektro- und Akkumäher.

Seit fast 100 Jahren baut dieser japanische Hersteller Werkzeuge aller Arten, neben den mit Benzin betriebenen und den Elektrowerkzeugen auch viele Handwerkzeuge. Auffallend ist bei Makita die Produktvielfalt und das sichtbare Bestreben, im Markt der Akkugeräte durch entsprechend zahlreiche Produktangebote eine führende Stellung zu erreichen.

So findet man bei Makita für fast jeden Gartengeräte-Typen eine Akku-Variante. Bei Akku-Rasenmähern ist das Angebot aber ähnlich wie bei Wolf-Garten oder Einhell überschaubar (nur 2 Geräte derzeit).

Hier handelt es sich nicht um einen Firmennamen, sondern um eine Marke des internationalen Konzerns TechTronic Industries (TTI). TTI ist ein Zusammenschluß mehrerer Firmen (darunter z.B. das deutsche Traditionsunternehmen AEG) und stellt mit der Marke Ryobi eine breite Palette von elektrisch betriebenen Gartengeräten her, darunter befinden sich auch Akkumäher.

Wolf Garten bietet mit seiner LI-ION POWER Serie mehrere Akku-Rasenmäher an, die sich für Flächen bis 300 qm eignen. Alle diese Mäher sind mit Wechsel-Akku-Systemen ausgerüstet, d.h. man kann den Akku, falls notwendig, leicht entnehmen und durch einen voll geladenen ersetzen. Wegen der recht hohen Ladezeit der LI-ON Akkus von Wolf-Garten (9 Stunden) empfiehlt es sich, bei größeren Rasenflächen immer einen voll geladenen Ersatzakku bereit zu haben.

Schaut man nur auf die Anzahl der angebotenen Rasenmäher, so stellt man fest, daß Wolf-Garten erheblich mehr Benzin-Rasenmäher anbietet als elektrisch betriebene. Eine besondere Sparte ist aber bei dieser Firma stark im kommen: das sind die Roboter-Rasenmäher, die allerdings noch relativ teuer sind.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung sowie Beschreibung der wichtigsten Funktionsmerkmale der Geräte.

Weiterhin finden Sie die errechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zur detaillierten Berechnung der Note, die sich aus den Kategoriewertungen sowie dem prozentualen Anteil der Kategorie am Gesamtergebnis ergibt.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über die angegebene Online Bestellmöglichkeit beziehen. Wir selbst verkaufen keine Produkte. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zur Verfügung zu stellen.

Hinweis:
Auf einem kleinen Display (Smartphone) ist die Darstellung einer Vergleichstabelle nicht sinnvoll.
Deshalb zeigen wir Ihnen die Geräte nach Gesamtnote sortiert in Form einer Liste.

Pluspunkte

  • Schnittbreite 43 cm
  • 2x 18 Volt Akku
  • 2x Akku-Ladegerät
  • 6-fache zentrale Schnitthöhenverstellung
  • 63 Liter Grasfangforb
  • Füllstandsanzeige Fangkorb
  • Höhenverstellbares Lenkgestänge

Minuspunkte

  • Keine

Gesamtnote
SEHR GUT (1.47)

Pluspunkte

  • Akku Schnell-Ladegerät
  • Ergoflex-System
  • Großer Fangkorb
  • Zentrale Schnitthöhen-Verstellung
  • Geringes Gewicht
  • Seitliche Rasenkämme

Minuspunkte

  • Keine Fangkorb-Füllstandanzeige

Gesamtnote
SEHR GUT (1.49)

Pluspunkte

  • 37 cm Schnittbreite
  • Lenkgestänge höhenverstellbar und klappbar
  • Zentrale Schnitthöhen-Verstellung
  • Fangkorb-Füllstandsanzeige
  • CCM-Hebel zum Einstellen von Auswerfen, Mulchen, Fangen
  • Inkl. Akku und Ladegerät
  • Schnelle Akku-Ladezeit
  • Geringe Lautstärke

Minuspunkte

  • Keine

Pluspunkte

  • 2x 18 Volt Akku
  • 2x Akku-Ladegerät
  • 6-fache Schnitthöhenverstellung
  • 40 Liter Grasfangforb
  • Füllstandsanzeige Fangkorb
  • Höhenverstellbares Lenkgestänge

Minuspunkte

  • Keine

Gesamtnote
GUT (1.52)

Pluspunkte

  • 34 cm Schnittbreite
  • Lenkgestänge höhenverstellbar und klappbar
  • Zentrale Schnitthöhen-Verstellung
  • Fangkorb-Füllstandsanzeige
  • CCM-Hebel zum Einstellen von Auswerfen, Mulchen, Fangen
  • Inkl. Akku und Ladegerät
  • Schnelle Akku-Ladezeit
  • Geringe Lautstärke

Minuspunkte

  • Kleiner Fangkorb

Gesamtnote
GUT (1.52)

Pluspunkte

  • Akku Schnell-Ladegerät
  • Ergoflex-System
  • Geringes Gewicht
  • Zentrale Schnitthöhen-Verstellung
  • Seitliche Rasenkämme

Minuspunkte

  • Keine Fangkorb-Füllstandanzeige

Gesamtnote
GUT (1.63)

Pluspunkte

  • Ergoflex-System
  • Geringes Gewicht
  • Zentrale Schnitthöhen-Verstellung
  • Seitliche Rasenkämme
  • Niedriger Schalldruckpegel

Minuspunkte

  • Keine Fangkorb-Füllstandanzeige

Gesamtnote
GUT (1.67)

Pluspunkte

  • 2x 18 Volt Akku
  • Großer Fangkorb
  • Mit Rasenkamm
  • Höhenverstellbares Lenkgestänge
  • Inkl. Mulchkeil

Minuspunkte

  • Gewicht

Gesamtnote
GUT (1.84)

Pluspunkte

  • Höhenverstellbares Lenkgestänge
  • Klappbares Lenkgestänge
  • Geringes Gewicht
  • Niedriger Schalldruckpegel
  • Tragegriff

Minuspunkte

  • Keine Fangkorb-Füllstandanzeige
  • Schnitthöhenverstellung nicht zentral

Anzeige