Rang 4 von 7
Infobox - Einhell GC-EL 2500 E
Weihnachtseinkauf - Amazon verlängert Rückgabefrist für diesen Artikel auf 31.01.2020

250 Besucher wählten in 2019 dieses Modell

Listenpreis
€ 44.95 -35%
Angebotspreis
Versand
kostenfrei

Kategoriewertung (% Anteil Gesamtnote)

SEHR GUT (1.42)
Bedienung/Handhabung (40%)
GUT (1.86)
Motor/Leistung (45%)
SEHR GUT (1.41)
Ausstattung (15%)

    Pluspunkte

    • Stufenlose Drehzahl-Regelung
    • Geringes Gewicht
    • Lautstärke
    • Saugrohr-Rollen
    • Wechselschalter Blasen/Saugen
    • Integrierte Häckselfunktion

    Minuspunkte

    • Blas-Geschwindigkeit
    • Kein verstellbarer Handgriff

Bewertungskategorien

Bedienung/Handhabung

Mit nur 3,24 Kilogramm bringt der Einhell GC-EL 2500 E weniger auf die Waage als eine durchschnittliche Katze. Dank des Tragegurts wird auch das durch einen vollen Fangsack erhöhte Gewicht nicht zum Problem - dafür sorgen auch die Rollen am unteren Ende des Saugrohres.

Umschalten lässt sich die Funktion, ohne die Hand vom Bediengriff nehmen zu müssen. Allerdings muss die andere Hand mit einer festen Position Vorlieb nehmen, denn der Haltegriff ist nicht verstellbar.

Motor/Leistung

Im Gerät arbeitet ein Elektromotor, der eine Leistung von 2500 Watt liefert; ein Mittelwert im Bereich der Laubsauger. Allerdings könnte die daraus erzeugte Blas-Geschwindigkeit durchaus höher sein. Hier beträgt sie "nur" 240 km/h, wenn der Einhell GC-EL 2500 E auf höchste Leistung geschaltet wurde - was sich übrigens stufenlos bewerkstelligen lässt.

Die relativ geringe Geschwindigkeit des blasenden Luftstroms zeigt sich auch, wenn man auf die Saugfunktion umgeschaltet hat. Dann gehen pro Stunde 650 Kubikmeter Luft durch das Gerät, auch dieser Wert ist etwas niedrig. Dafür allerdings kommt der Laubsauger auf eine relativ moderate Lautstärke von maximal 86 dB(A).

Ausstattung

Einhell setzt für den GC-EL 2500 E auf einen Fangsack mit 40 Litern Volumen. Dieser ist zur besseren Gewichtsverteilung so geformt, dass er am Saugrohr entlangführt. Je voller er ist, desto besser ist das Gewicht der Motor/Griffstück-Einheit ausbalanciert und das Gerät nutzt die Stützkraft der Saugrohr-Rollen voll aus.

Wie bei den meisten Laubsaugern üblich, so durchläuft auch hier das angesaugte Gartenmaterial zunächst ein Häckselwerk, bevor es in den Fangsack gelangt. Das spart Platz und sorgt dafür, dass man beim Arbeiten seltener entleeren muss.

Fragen und Antworten

Wie halte ich einen Laubsauger am besten?

Die allermeisten Geräte sind mit einem Tragegurt versehen. Dessen Länge sollte man so einstellen, dass man das Gerät bequem mit maximal aufrechtem Oberkörper bedienen kann. Gut eingestellt ist der Gurt, wenn das Gerät locker an einer Körperseite hängt und der Winkel, in dem das Saugrohr vorne angeschrägt ist, parallel oder fast parallel zum Boden steht.

Keinesfalls darf man sich nach vorne beugen (müssen) oder die Mündung mehr als drei Fingerbreit über dem Boden schweben.

Kann ein Laubsauger Gartentiere gefährden?

Leider ja. Vor allem dann, wenn man ihn nicht korrekt nutzt und nicht umsichtig ist. Laubansammlungen größer als eine Faust sollte man unmittelbar vor Beginn der Arbeit vorsichtig mit behandschuhten Händen überprüfen, um auszuschließen, dass darin keine Igel oder anderen Tiere stecken. Leichte Exemplare können von Laubsaugern durchaus angehoben und in Lebensgefahr gebracht werden.

Ebenso sollte man auch nicht unter weit ausladenden, niedrigen Nadelbaumästen saugen. Aus dem gleichen Grund sollte man die Mündung auch niemals weiter als wenige Zentimeter vom Boden wegbewegen. Das verhindert konsequent, dass Tiere überhaupt in den Gefahrenbereich geraten.

Zudem sollte man Laubsauger möglichst zeitnah einsetzen und nicht warten, bis alles Laub von den Bäumen fällt. Vor allem in naturnahen Gärten kann es dann schon so spät im Jahr sein, dass man mit der Lautstärke Tiere aus dem frühen Winterschlaf erweckt.

Sollte ich Blätter besser wegsaugen oder -blasen?

Das kommt darauf an. Primär gibt es jenseits von optischen Gründen keine Veranlassung, die Blätter aus dem Garten zu entfernen - wenngleich das gesammelte und gehäckselte Laub ein vorzüglicher Beitrag zum Komposthaufen ist.

Besser für die Natur (etwa als Lager für Winterschläfer) ist es definitiv, den Laubsauger im Blasmodus zu nutzen, um in den Ecken des Gartens niedrige Laubhaufen aufzubauen. Diese können auch gerne mit Totholz, Ästchen und dergleichen bestückt werden.

    Funktionen/Eigenschaften

  • Motorleistung: 2500 Watt
  • Gewicht: 3,24 Kg
  • Blas-Geschwindigkeit: 240 km/h
  • Saugleistung: 650 qbm/h
  • Stufenlose Drehzahl-Regelung
  • Trage-/Schultergurt
  • Rollen Saugrohr
  • Häckselfunktion
  • Kabelzugentlastung
  • Kombigerät (Blas-/Saugfunktion)
  • Wechselschalter Blasen/Saugen
  • Fangsack Volumen: 40 Liter
  • Lautstaerke: 86 dB(A)
  • Hersteller: Einhell

    Nicht vorhanden

  • Handgriff verstellbar
Kategorie/Eigenschaft Anteil Gesamtnote Punktzahl
Bedienung/Handhabung 40% 475.20 von 600
Gewicht 3,24 Kg  75.20
Trage-/Schultergurt 100.00
Rollen Saugrohr 100.00
Handgriff verstellbar   0.00
Kabelzugentlastung 100.00
Wechselschalter Blasen/Saugen 100.00
Summe Punkte 475.20
Motor/Leistung 45% 283.81 von 500
Motorleistung 2500 Watt  66.67
Blas-Geschwindigkeit 240 km/h  16.00
Saugleistung 650 qbm/h  37.50
Stufenlose Drehzahl-Regelung 100.00
Lautstaerke 86 dB(A)  63.64
Summe Punkte 283.81
Ausstattung 15% 238.46 von 300
Häckselfunktion 100.00
Kombigerät (Blas-/Saugfunktion) 100.00
Fangsack Volumen 40 Liter  38.46
Summe Punkte 238.46
GESAMTNOTE 100% GUT (1.62)
Nicht gewertete Eigenschaften
Hersteller
Anbieter Preis Versand Gesamt
EUR 20.81 EUR 0.00 € 20.81
EUR 25.00 EUR 0.00 € 25.00
EUR 26.67 EUR 4.90 € 31.57
EUR 44.15 EUR 0.00 € 44.15

Hinweis:

Für das Modell Einhell GC-EL 2500 E ist keine weitere Beschreibung verfügbar.
Die detaillierten Produkteigenschaften entnehmen Sie bitte unserer Vergleichstabelle.