Bosch EasyHedgeCut 12-35 - Vergleich • Akku Heckenschere

Information

Entschuldigung, aber das Modell Bosch Easy-Hedge-Cut 12-35 ist in unserem Vergleich leider nicht (mehr) vertreten.

Folgende Links führen Sie zum Produkt auf amazon.de bzw. zu unserer aktuellen Vergleichstabelle:

Unsere Meinung
Bosch Easy-Hedge-Cut 12-35

Die Akku-Heckenschere EasyHedgeCut 12-35 von Bosch besitzt ein Messer mit der Länge von 35 Zentimetern und einem Zahnabstand von 15 Millimetern. Das Gerät wiegt nur 1,9 Kg und ist daher leicht zu handhaben.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit der Verwendung des mitgelieferten 12-V-Akkusystems in anderen Bosch-Gartengeräten, so daß man also nur einmal einen solchen Akku dazukaufen muss.

Besonders hervorzuheben

Die EasyHedgeCut 12-35 erkennt wie alle anderen Akku-Heckenscheren von Bosch mit Hilfe ihres Anti-Blockier-Systems eine Überlastsituation. In so einem Falle wird mehrmals eine Umschaltung des Motors versucht, um eine Blockierung der Schneidmesser zu vermeiden.

Falls die Überlastsituation anhält, bleibt das Schneidmesser im geöffneten Zustand stehen und man muss selbst die Ursache der Blockade beseitigen.

Der Akku signalisiert durch verschiedene Dauer/Blink-Lichtanzeigen den Stand des gerade durchgeführten Ladevorgangs, so daß man als Benutzer über den Verlauf dieses Vorgangs bestens informiert ist.

Gut zu wissen

Angeboten werden für dieses Gerät 3 verschiedene Akkusysteme mit den Kapazitäten 1,5 Ah, 2 Ah sowie 2,5 Ah.

Bewertungskategorien

Bedienung/Handhabung (30%)

Die Bosch EasyHedgeCut 12-35 wiegt lediglich 1,9 Kg und ist somit eine sehr leichte Heckenschere. In Verbindung mit dem recht kurzen Schwert und den ergonomisch gestalteten Handgriffen lässt sich so lange ermüdungsfrei arbeiten.

Das Anti-Blockier-System erlaubt es, automatisch bei zu dicken Ästen die Laufrichtung der Messer umzukehren, und so Blockaden vorzubeugen.

67 Dezibel machen das Gerät zudem angenehm leise; deutlich unterhalb benzinmotorbetriebener Geräte.

Akku-Daten (40%)

Mit einer Spannung von 12 Volt und einer Kapazität von 2,5 Amperestunden kann der Akku der EasyHedgeCut 12-35 es auf Betriebszeiten von bis zu 75 Minuten bringen - ein guter Wert, der allerdings abhängig davon ist, wie stark die Hecke und wie dick ihre Äste sind.

Mit zum Lieferumfang gehört ein Ladegerät, welches binnen 65 Minuten aus einem leeren wieder einen vollen Akku macht.

Schneidsystem (30%)

Beim Modell EasyHedgeCut 12-35 handelt es sich um eine kompakte Heckenschere. Die Schwertlänge beträgt 35 Zentimeter bei einem Messerabstand von 15 Millimetern. Damit ist sie vor allem für kleine und junge Hecken und besonders auch solche an engen Stellen geeignet.

Vorn an der Spitze des Schwerts ist allerdings kein Messerschutz installiert. Das benötigt etwas mehr Vorsicht in der Nähe von Mauern und Randsteinen.

Fragen und Antworten

Kann die Heckenschere auch mit anderen Akkus betrieben werden?

Ja, die EasyHedgeCut 12-35 ist Teil des sogenannten 12-V-Power for ALL Systems, bei dem Hersteller Bosch die Nutzung des gleichen Akkus in unterschiedlichsten Geräten ermöglicht.

Kann man mit einer Heckenschere auch Gräser schneiden?

Nicht unbedingt. Die Funktionsweise mit den sich überschneidenden Messern macht eine gewisse Mindeststärke des Schnittguts notwendig. Normales Wiesengras ist i.d.R. zu dünn und würde nicht richtig abgetrennt werden.

Dickere, härtere Gräser wie etwa Bambus können hingegen unter Beachtung der maximalen Schnittgutstärke (hier bei der EasyHedgeCut 12-35 sind es 15 Millimeter) auch geschnitten werden.

Wie oft muss man eine Hecke schneiden?

Das hängt primär von der gewählten Pflanzenart, der Sonneneinstrahlung und Wasser- bzw. Nährstoffversorgung ab. Bei Berberitze, Hainbuche oder Scheinzypresse genügt oft schon ein ein- bis zweimaliger Schnitt im Jahr.

Beim ebenfalls beliebten Feld-Ahorn und den Eiben sollte man rund viermal pro Saison schneiden.

Mehr Pflege benötigen hingegen Buchsbäume und Liguster. Sie treiben stärker aus und können deshalb im Extremfall alle zwei Wochen einen Formschnitt erfordern.

Kann eine Heckenschere stumpf werden?

Ja. Zwar bestehen die Klingen von Heckenscheren aus hochwertigen Stählen, die zudem von den Herstellern so geschliffen werden, dass sie eine hohe Standzeit haben. Aber gänzlich vermeiden lässt es sich nicht.

Allerdings hängt der Zeitpunkt auch davon ab, wie oft man harte Gehölze schneidet. Je eher die Heckenschere nur weiche Triebe schneiden muss, desto länger bleiben die Klingen scharf.