Anzeige

Der Herbst mit seinen bunten Farben und fallenden Blättern ist die Hauptsaison für die Laubsauger und Laubbläser. Die motorisierten Gartengeräte sorgen für saubere Wege, Einfahrten und Grundstücke.

Sie ersparen die mühselige und zeitaufwendige Beseitigung des Laubes mit Rechen und Schaufel.

Wir haben uns in unserem Vergleichstest mit den elektrischen Vertretern dieser Gattung befasst. Die in der Vergleichstabelle aufgeführten Markengeräte sind alle als Kombigerät konzipiert, d.h. sie können sowohl als Laubsauger als auch als Laubbläser eingesetzt werden.

Laubsauger und Laubbläser teilen sich i.d.R. die Arbeit. Während man zunächst mit dem Laubbläser die am Boden verteilten Blätter vor sich her "treibt" und in eine bestimmte Ecke/Bereich zusammenbläst, saugt der Laubsauger die Blätter an, häckselt sie und sammelt sie in seinem Fangsack. Deshalb ist in den meisten Fällen der Einsatz eines Kombigerätes, das sowohl als Bläser als auch als Sauger eingesetzt werden kann, sinnvoll.

Bevorzugte Einsatzgebiete für diese Gattung von motorisierten Gartengeräten sind u.a.:

  • Säubern von Gehwegen, Terrassen, Einfahrten und Gärten
  • Einsammeln von Laub, kleinen Ästen, Zweigen und Nadeln
  • Einsammeln von Schnittgut (z.B. Reste vom Hecke schneiden)


Laubbläser im Einsatz
Laubbläser befreien Gehwege und Einfahrten in wenigen Minuten vom Herbstlaub.

Kombigeräte vereinen Laubbläser und Laubsauger in einem einzigen Gerät.



Dabei ersetzen die Laubsauger/Laubbläser die traditionellen Werkzeuge wie Rechen, Besen und Schaufel. Sie sparen dem Benutzer Zeit und sind ohne große körperliche Anstrengung anwendbar. Das bearbeitete Areal (Gehweg, Einfahrt etc.) sieht wieder sauber und aufgeräumt aus.

Hinweis:
Altes Laub auf dem Rasen führt dazu, dass die Grashalme zu wenig Sauerstoff und Sonnenlicht bekommen. Häufig erstickt/verfault der Rasen unter den vielen Blättern. Mit dem Einsatz eines Laubsaugers schaffen Sie hier Abhilfe.


Grundsätzlich unterscheidet man zwischen benzinbetriebenen und elektrobetriebenen Modellen. Letztere teilen sich wiederum in kabelgebundene und akkubetriebene Geräte auf. Bei den Kombigeräten ist der Anteil der akkubetriebenen Modelle vernachlässigbar, da diese für den Einsatz als Laubsauger i.d.R. nicht über die notwendige Motorkraft verfügen. Akku-Geräte kommen primär nur als Laubbläser zum Einsatz.

Die größte "Power" besitzen die Geräte mit Benzinmotor. Sie kommen vorwiegend im professionellen Bereich (öffentliche Parkflächen, Unternehmens-Grundstücke etc.) zum Einsatz. Benzinbetriebene Geräte besitzen jedoch auch die bekannten Nachteile:

  • Hoher Geräuschpegel
  • Unangenehme Abgase
  • Wartungsintensivität (z.B. Benzin, Öl nachfüllen)
  • Umständlicher Startvorgang (Startseil)

Aus den vorgenannten Gründen dominieren vor allem Elektro-Laubsauger/Laubbläser die Kategorie der Kombigeräte. Sie eignen sich optimal für den Einsatz im privaten Bereich und bieten eine ganze Reihe von Vorzügen:

  • sie besitzen die nötige Kraft (Saug-/Blasleistung)
  • der Geräuschpegel ist erträglich
  • produzieren keine Abgase
  • sind besonders einfach zu starten
  • arbeiten nahezu wartungsfrei


Kombigerät
Kombigeräte ermöglichen i.d.R. einen werkzeuglosen Umbau vom Laubbläser zum Laubsauger.

Dabei wird das Blasrohr durch ein Saugrohr und einen Fangsack ersetzt.



Das Kabel spielt bei diesen Geräten eine weniger störende Rolle als im Vergleich zu einem Elektro-Rasenmäher oder einer Elektro-Heckenschere, wo die permanente Gefahr des Kabel-Durchtrennens besteht. Alle Geräte unserer Vergleichstabelle sind zudem mit einer Zugentlastung ausgestattet.

Beim Großteil der Kombigeräte erfolgt der Wechsel zwischen der Saug- und der Blasfunktion durch Umlegen eines Schalters. Sie können also innerhalb von Sekunden einen Laubbläser in einen Laubsauger verwandeln. Manche Geräte erfordern einen mechanischen Umbau (Montage Saugrohr und Fangsack), der jedoch in wenigen Minuten (i.d.R. werkzeuglos) vollzogen ist.

Hinweis:
Ob der Wechsel zwischen Blas- und Saugmodus (und umgekehrt) beim jeweiligen Gerät per Schalter oder durch einen mechanischen Umbau erfolgt, können Sie der Eigenschaft Wechselschalter Blasen/Saugen unserer Vergleichstabelle entnehmen.


Natürlich erscheint das Umlegen eines Schalters auf den ersten Blick praktischer als ein mechanischer Umbau. Nachteil dieser Variante ist jedoch das Gewicht. Möchte man nur Laub zusammenblasen, hantiert man bei Umschalt-Geräten trotzdem mit montiertem Saugrohr und Fangsack. Eine einhändige Bedienung ist i.d.R. nicht möglich. Bei den Umbau-Geräten reduziert sich das Gewicht bei der Funktion als reiner Laubbläser, das Gartengerät ist so besser handhabbar.

Letztendlich ist es eine Frage der individuellen Anforderungen. Wer das Gerät fast ausschließlich im Blasmodus betreibt, wäre generell mit einem reinen Laubbläser besser bedient als mit den hier vorgestellten Kombigeräten.

Entscheidend für ein effizientes und gründliches Arbeiten ist nicht die reine Motorstärke (Motorleistung in Watt), sondern die daraus resultierenden Arbeitsleistungen:

  • Blas-Geschwindigkeit:
    Gibt die max. Geschwindigkeit des austretenden Luftstroms beim Einsatz des Gerätes als Laubbläser in km/h (Kilometern pro Stunde) an.
  • Saugleistung:
    Gibt die max. Saugleistung beim Einsatz des Gerätes als Laubsauger in cbm/h (Kubikmetern pro Stunde) an.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, wenn das Gerät über eine stufenlose Drehzahlregulierung verfügt. So lässt sich vor allem beim Einsatz als Laubbläser die Geschwindigkeit des austretenden Luftstroms variieren. Häufig ist die maximale Luftstrom-Geschwindigkeit für das Zusammenblasen von trockenem Laub zu stark und die Blätter werden in der Folge zu weit weg geweht. Bei nassem Laub hingegen ist ein kräftiger Luftstrom sinnvoll.

Eine Häckselfunktion besitzen alle Modelle. Die eingesaugten Blätter werden i.d.R. durch die Häckselturbine in einem Verhältnis von etwa 10:1 (bei manchen Modellen bis zu 16:1) komprimiert, so dass der Fangsack einiges aufnehmen kann. Die Größe des Fangsacks variiert je nach Modell zwischen 35 Litern bis zu 50 Litern Volumen und bewegt sich damit in den Dimensionen eines Rasenmäher-Fangkorbs.


Häckselrad
Im Innern des Laubsaugers zerkleinert eine Häckselturbine das Sauggut.

Je nach Modell wird damit das Volumen um den Faktor 10 bis 16 reduziert.



Selbstverständlich spielt auch das Gewicht eine Rolle. Wie bereits angesprochen sind Umschalt-Geräte (Wechselschalter Blasen/Saugen) i.d.R. schwerer als Umbau-Geräte. Ein Schultergurt ermöglicht jedoch das bequeme Tragen des Gartengerätes. Das Gewicht variiert zwischen 3,1 Kg bis zu 5,5 Kg. Ein Teil der Geräte besitzt für den Einsatz als Laubsauger Rollen am Saugrohr. So muss man nicht das ganze Gewicht tragen, sondern kann den Laubsauger schieben.


Fangsack

Ein Fangsack nimmt das gehäckselte Sauggut auf.

Je nach Modell variiert das Aufnahme-Volumen zwischen 35 und 50 Litern.



Ein verstellbarer Handgriff ermöglicht die optimale Anpassung an die individuellen körperlichen Gegebenheiten.

Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Lautstärke des jeweiligen Modells. Generell sind Laubsauger/Laubbläser keine "Leisetreter". Allerdings liegt das Geräuschniveau der hier vorgestellten Elektro-Laubsauger/-Bläser i.d.R. unter dem der benzinbetriebenen Geräten für den professionellen Einsatz. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall einen Gehörschutz während des Betriebes zu tragen.

Hinweis:
Auch seine Nachbarn sollte man nicht unnötig verärgern und sich immer an die gesetzlichen Vorschriften zur Gartengeräte-Nutzung halten. Es ist zu beachten, dass in der jeweiligen Gemeinde, in der Sie wohnen, evtl. weitere Einschränkungen der Nutzungszeiten gelten.


Laubsauger bzw. Laubbläser bergen zwar nicht so ein hohes Gefahrenpotential wie etwa Kettensägen oder Heckenscheren. Dennoch sollte man beim Einsatz dieser Gartengeräte auf folgende Dinge achten, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten:

  • Reinigung:
    Trennen Sie das Gerät vor einer Reinigung bzw. vor dem Beseitigen einer Verstopfung immer zuallererst vom Stromnetz.
  • Abstand:
    Halten Sie ausreichend Abstand zu anderen Personen, Tieren oder auch parkenden PKWs.
  • Oberflächen:
    Vermeiden Sie die Reinigung von Schotter-/Kiesflächen, da der Luftstrom die Steine aufwirbeln kann und diese umherfliegen.
  • Schutzausrüstung:
    Tragen Sie einen Gehörschutz gegen den Lärm und eine Schutzbrille, um sich vor hochgewirbelten Teilchen zu schützen.
  • Montage:
    Arbeiten Sie nie mit einem unvollständig montierten Gerät. Ein Kontakt zum Windrad und/oder der Häckselturbine kann zu ernsthaften Verletzungen führen.

Wenn Sie diese Vorsichtsmaßnahmen beachten, ist das Arbeiten mit einem Laubsauger/Laubbläser i.d.R. ungefährlich.

Unsere Vergleichstabelle enthält eine detaillierte Aufzählung sowie Beschreibung der wichtigsten Funktionsmerkmale der Geräte.

Weiterhin finden Sie die errechnete Gesamtnote, die Amazon Kundenwertung und die aktuellen Angebote für das jeweilige Modell. Ein Klick auf die Gesamtnote führt Sie zur detaillierten Berechnung der Note, die sich aus den Kategoriewertungen sowie dem prozentualen Anteil der Kategorie am Gesamtergebnis ergibt.

Sollte Ihnen ein Gerät zusagen, so können Sie es über die angegebene Online Bestellmöglichkeit beziehen. Wir selbst verkaufen keine Produkte. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Informationen für eine fundierte Kaufentscheidung zur Verfügung zu stellen.

Modell
Preise/Bestellmöglichkeiten
 Versandkosten Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung exkl. Versandkosten exkl. Versandkosten Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung
 Angebot ansehen
 Amazon Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb
 Weitere Anbieter Drittanbieter (2) -- -- -- -- Drittanbieter (5) Drittanbieter (2)
Bewertungen/Kundenfragen
 Kundenfragen (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ) Kunden (FAQ)
 Kundenwertung 4.2 von 5 Sternen

125 Bewertungen
3.8 von 5 Sternen

29 Bewertungen
3.6 von 5 Sternen

20 Bewertungen
4.0 von 5 Sternen

340 Bewertungen
3.9 von 5 Sternen

126 Bewertungen
4.2 von 5 Sternen

18 Bewertungen
Bedienung/Handhabung
 Gewicht 4,8 Kg (3,7 Kg) 3,6 Kg 3,1 Kg 4 Kg 4,4 Kg (3,2 Kg) 4,5 Kg 3,8 Kg (3,2 Kg)
 Fangsack Volumen 50 Liter 45 Liter 40 Liter 35 Liter 45 Liter 45 Liter 35 Liter
 Trage-/Schultergurt
 Rollen Saugrohr
 Handgriff verstellbar
 Häckselfunktion
 Kabelzugentlastung
 Kombigerät (Blas/Saug)
 Wechselschalter Blasen/Saugen
Motor/Leistung
 Motorleistung 3000 Watt 2500 Watt 2500 Watt 2500 Watt 2500 Watt 3000 Watt 1650 Watt
 Blas-Geschwindigkeit 418 km/h 270 km/h 240 km/h 270 km/h 300 km/h 310 km/h 299 km/h
 Saugleistung 840 qbm/h 720 qbm/h 780 qbm/h 840 qbm/h 800 qbm/h 612 qbm/h 660 qbm/h
 Stufenlose Drehzahl-Regelung
Lautstärke
 Lautstaerke 88,8 dB(A) 87 dB(A) 83 dB(A) 81,2 dB(A) 82 dB(A) 82,6 dB(A) 91 dB(A)
Preise/Bestellmöglichkeiten
 Versandkosten Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung exkl. Versandkosten exkl. Versandkosten Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung
 Angebot ansehen
 Amazon Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb In den Warenkorb
 Weitere Anbieter Drittanbieter (2) -- -- -- -- Drittanbieter (5) Drittanbieter (2)

Anzeige